Australien - Verwirklichung einer ganz verrückten Idee

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Montag, 18. Dezember 2006

Mainz – Clausthal-Zellerfeld
Mit der S-Bahn fahren wir nach Frankfurt und dann passiert das, was wir irgendwie schon erwartet hatten: Unser Zug nach Göttingen steht im Bahnhof fest wegen eines Triebwerkschadens. Da reisen wir einmal um die Welt und wo gibt es Verspätungen? Bei der Deutschen Bahn!
Zühlkes haben ohne unser Wissen mit Ingo vereinbart, dass sie uns in Göttingen abholen werden, da ist es uns egal, wie viel weitere Pannen der Zug auf der Weiterfahrt noch haben wird. Auch Christiane wird warten, denn sie möchte ja die Weihnachtsgeschenke haben, die wir aus Australien mitgebracht haben.

Das Haus ist zwar kalt, aber liebe Nachbarn haben uns zur Begrüßung Blumen, Kekse, Glühwein und einen Weihnachtsstern ins Haus gestellt, das lässt schon einmal das Herz warm werden. Kurze Zeit später spendet auch der Ofen wohlige Wärme. Das Auspacken der zwei kleinen Reisetaschen geht schneller, als wenn wir den Wohnwagen nach einer Woche Urlaub ausräumen müssen, überhaupt wollte niemand richtig glauben, dass dies unser gesamtes Reisegepäck war. Dabei habe ich einige der mitgenommenen Dinge überhaupt nicht gebraucht. Beim nächsten Mal können einige Hosen und Hemden hier bleiben, dafür kann ich mehr Mitbringsel einpacken. Beim nächsten Mal!
17.10.08 13:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung